Dienstag, 8. Oktober 2013

Apple User beim M-Commerce konsumfreudiger als Android User

Das Thema E-Commerce, d.h. der mobile Einkauf im Internet mittels Smartphone, wird immer populärer.  Das Preisvergleichsportal idealo.de stellte in den letzten zwölf Monaten bei mobilen Endgeräten Klickratenzuwächse von 210 Prozent fest.

Jetzt hat idealo.de das Userverhalten von Apple und Android Usern sowie Desktop und Mobile Usern untersucht und miteinander verglichen. Dabei wurden einige sehr interessante Unterschiede festgestellt.

M-Commerce
Apple User sind beim M-Commerce
kauffreudiger (Foto:Fotolia)
Es hat den Anschein, als interessierten sich Apple User mehr für Lifestyle Themen als Android User. Dafür scheinen Android User eher an High-Tech Angeboten interessiert zu sein. Bemerkenswert ist, dass die Anzahl der User, die auf Smartphone-Angebote klickt, im Android Lager höher ist. Zu erklären wäre dies vor allem mit der erheblich größeren Auswahl an Android Smartphones.

Auch bei den Einkaufszeiten ergeben sich offenkundige Unterschiede. Die Webseite von Idealo.de wird auf den Tag verteilt relativ gleichmäßig besucht. Bei den Idealo Apps für iOS und Android hingegen, gibt es in der Zeit zwischen 21 und 22 Uhr einen regelrechten Ansturm.

Was den Umsatz durch M-Commerce angeht, liegen Apple User erwartungsgemäß vor Android Usern. In den vergangenen zwölf Monaten gaben Apple User durchschnittlich sieben Prozent mehr als Android User aus. Besonders groß war der Unterschied während des Weihnachtsgeschäfts. In der umsatzstärksten Zeit des Jahres gaben Apple User sogar 33 Prozent mehr Geld aus als Android User. Auch europaweit lässt sich diese Tendenz feststellen.

Untersucht man die Konsumbereitschaft in Europa, so sind die Italiener und Franzosen am konsumfreudigsten. Die Briten sind eher sparsam und geben durchschnittlich 26 Prozent weniger als die Deutschen bzw. 29 Prozent weniger als die Italiener und Franzosen aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen