Mittwoch, 6. November 2013

Deutsche Onlinehändler sind gut auf das Weihnachtsgeschäft vorbereitet

Das für den Onlinehandel so wichtige Weihnachtsgeschäft rückt immer näher – in wenigen Wochen beginnt die mit Abstand umsatzstärkste Zeit des Jahres.

Im Rahmen der aktuellen Weihnachtsstudie des Händlerbundes wurden zwischen dem 24. September und dem 8. Oktober 2013 insgesamt 539 Onlinehändler befragt, wie sie sich auf das kommende Weihnachtsgeschäft vorbereiten.

(Foto:Fotolia)
Demnach bereitet sich 21 Prozent der Onlinehändler auf Expresslieferungen vor, 20 Prozent von ihnen investieren in saisonale Produkte und 52 Prozent haben ihr Lager bereits aufgefüllt. Interessanterweise wollen 31 Prozent der Onlinehändler zum kommenden Weihnachtsgeschäft nichts ändern.

Mit 82 Prozent erwartet die Mehrheit der Befragten einen Umsatzzuwachs während der Weihnachtszeit.  Besonders über Verkaufsplattformen wie Ebay und Amazon versprechen sich 56 Prozent der Befragten den größten Umsatzzuwachs, über den eigenen Onlineshop erwarten nur 38 Prozent einen Zuwachs. Lediglich 4 Prozent der Befragten gehen von einem Umsatzwachstum im stationären Geschäft aus.

Zu den beliebtesten Marketingmaßnahmen zählen mit 36 Prozent Online-Rabatte, gefolgt von Geschenkgutscheinen mit 29 Prozent. 27 Prozent der Onlinehändler wollen aktiver im Social Media Bereich sein, 23 Prozent ihr Design weihnachtlich gestalten und 18 Prozent wollen mehr Geld in Suchmaschinenoptimierung investieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen